Modellbahn-Ausstellung Rückblende

Die diesjährige Modellbahn-Ausstellung ging vorbei, so schnell vorbei, wie sie
gekommen war. Ein gutes halbes Jahr Vorbereitungen, mehrere teilweise kurz-
fristige Absagen haben unsere Planungen und Vorarbeiten gehörig durchein-
ander gewirbelt.
Dennoch können wir und ich denke auch die meisten Besucher mit der Austellung
zufrieden sein.
Gab es doch einiges zu sehen, wie eine computergesteuerte – mit WinDigiPet –
Spur N-Anlage. Die Anlage wurde im Jahre 2020 / 21 von einigen Aktiven des
Fördervereins im Auftrag der Firma BraWa erbaut und zur Ausstellung auf die
Comoutersteuerung erweitert. Während der Ausstellung fuhren – anfangs mit den
berühmten Startschwierigkeiten – nur wenige Züge. Gegen Mittag des ersten Aus-
stellungstages fuhren dann ingesamt acht Züge störungsfrei über die Anlage.

Im Endausbau sollen – vornehmlich zu Testzwecken – bis zu zwölf Züge fahren können.
Dazu gehören auch Langsamfahrten in den Weichenbereichen des Bahnhofes oder bei
Zugfahrten im Blockabstand. Die Signale werden ebenfalls in die Computersteuerung
werden am künftigen Standwort der Anlage ebenfalls in die Abläufe integriert, so daß
kein Zug mehr ein Halt-zeigendes Signal überfahren kann.
Die unterschiedlichen Beschleunigungen und Verzögerungen der einzelnen Zugarten,
wie Personen- und Güterzüge, werden ebenfalls berücksichtigt werden.

Außerdem wurden einige Schäden, wie sie auf Ausstellungsanlagen immer entstehen,
beseitigt, Figuren aufgestellt und ein paar Änderungen vorgenommen.

Am zweiten Wochenende kam – wie angekündigt – Uwe Siedentop aus Heidenheim
mit seinem Bahnhof Sontheim/Brenz.
Der Bahnhof, die zahlreichen Bauteile und die fachkundige Auskuft von Uwe waren
an beiden Tagen stets gefragt.

Die drei lustigen Damen SimoneMaikeRenate – sorgten an allen Tagen für das
leibliche Wohl der Besucher…

Und die Kuchentheke war stets gut gefüllt…:

• allen Helferinnen und Helfern, die vor, während und nach der Ausstellung mitgeholfen haben.
• für die zahlreichen Kuchen- und Muffinsspenden.
• Herrn Ronny Triquet von der Fa. Artur Braun Modellspielwaren GmbH & Co.KG, Remshalden
• Herrn Nico Bosch von der Fa. NOCH GmbH & Co.KG, Wangen i.A.
• Familie Willim von der Modellbahnbörse Pfullingen
• Herrn Uwe Siedentop, Inhaber der Fa. MoBaSie aus Heidenheim/Brenz

Und last but not least wünschen wir Alwin Tritschler eine gute und schnelle Genesung.

Aufnahmen: H.-J. Wuntke, M. + K. Beck